Schleissheim, 18. Juli 2017

Ich war ja schon länger auf der Suche nach einem Model, mit dem ich wieder und besonders in Lost Places auf Tour gehen könnte. Dann meldete sich Marina bei mir. Und schnell war ein Kennenlernen-Shooting vereinbart. Mal wieder an der Tribüne der Regattastrecke Oberschleissheim, wo denn sonst 😉

Aber ich meine, es hat sich gelohnt:

Sachsen Anhalt, Lost II

Irgendwo unterwegs sollten sich noch Räumlichkeiten der ungewöhnlichen Art befinden. Wo das war? Hmmm, keine Ahnung…

Güterschuppen in Dessau

Der alte Güterschuppen sah von aussen spannend aus. Dann stand auch noch eine Tür offen…

Sachsen/Anhalt, Lost I, Juni 2017

Der Zweck dieses Gebäudes erschliesst sich inzwischen nicht mehr wirklich. War es eine Sauna, ein Bad, ein (Tanz-)Saal oder gar eine Diskothek? Auf jeden Fall ist es hier zum Schluss ziemlich heiss hergegangen…

Unterwegs, 08. Juni 2017

Auf der Tour aus der Lausitz nach Dessau gab es einige spannende Fundstücke. So den Bahnhof Niedercunnersdorf, der wohl schon länger keinen Personenzug mehr gesehen hat. Dort gibt es nur noch mässigen Güterverkehr, da die dortige BayWa per Bahn beliefert wird. Hier steht auch das Dixi mit Kesselwagen für das grosse Geschäft J. Bei Lauta findet sich ein Wasserturm als letzter Rest der früher dort befindlichen Aluminiumhütte. Nicht weit weg steht der Bertzit-Turm, eine Invest-Ruine aus den 20ern. Hier sollte mittels des gleichnamigen Verfahrens Braunkohle getrocknet werden, um damit den Brennwert zu erhöhen. Das Ganze ist aber nie zum Laufen gekommen. Und gleich nebenan findet sich auch noch das Kraftwerk Plessa (1926 Baubeginn, 1992 endgültig stillgelegt, seit 1999 museale Nutzung).

Man muss sich nur statt der Autobahn die Landstrasse nehmen und auch bereit sein, unterwegs mal einen kleinen Umweg zu machen und einen Stopp einzulegen.

Oberlausitz, im Juni 2017 (III)

Und wieder stand plötzlich eine alte Fabrik in der Gegend rum. Wobei es hier wohl auch einiges an Aktivitäten gibt, die mit der ursprünglichen Zweckbestimmung nichts mehr zu tun haben…

Oberlausitz, im Juni 2017 (II)

Und wo eine Fabrik ist, findet sich vielleicht sogar in der Nähe noch eine. Die war deutlich desolater, aber bei dem super Wetter waren die Lichteffekte eine kleine Tour durch die Stockwerke wert. Und mit dem Fisheye sieht dann selbst eine einfache Tür recht geheimnisvoll aus…

Seifhennersdorf, Juni 2017

Eigentlich auf der Suche nach ganz was anderem, schaute dann plötzlich ein kompletter Bahnhof ziemlich verlassen aus dem Gestrüpp. Scheint sich aber noch nicht überall bei der Bahn rumgesprochen zu haben, da die Lichtsignale noch in Betrieb waren.

Oberlausitz, im Juni 2017

Kaum ist man irgendwo mal zu Fuss unterwegs, steht dort auch gleich eine alte Fabrik rum. In diesem Fall sah die auch noch recht gut erhalten aus. Und wenn man durch die Fenster reinschaut, sieht es eher nach Pause, als nach verlassen aus.